PaddelPoesie

So mancher Passant wird in den vergangenen Tagen wohl erstaunt geguckt haben: Das Schaufenster des Tabors ziert derzeit ein rotes Gummiboot. Was es damit auf sich hat? Hier kommt die Antwort.

Das Pariser Kunstkollektiv ist dem Tabor eng verbunden. Schließlich gibt es nicht nur beim OpenAir im Sommer eine gute Kooperation. Deshalb stellen wir auch gerne unser Schaufenster bereit, um Werbung für das aktuelle Projekt der Künstler*innen zu machen: PaddelPoesie!

In 40 Folgen präsentieren hannoversche Literat*innen ihre Werke. Zu sehen gibt es das Ganze jeden Sonntag um 18 Uhr auf dem YouTube- sowie dem Instagram-Kanal des Pariser Kunstkollektivs. So könnt ihr auch trotz abgesagter Lesungen und Literaturveranstaltungen voll auf eure literarischen Kosten kommen - und müsst dazu nicht mal das Sofa verlassen! Aber was hat das Ganze nun mit dem Schlauchboot zu tun? Nun ja, die Literat*innen sitzen während der Videos in einem Schlauchboot auf einem der zahlreichen hannoverschen Gewässer. Schaut einfach mal rein!