Sommerferienwoche im Tabor "Movie-Week" (26.-30.07.2021)

Nun war es wieder soweit und das Tabor durfte über 20 Kids und ca. 15 Teamer*innen zu unserer Sommerferienwoche 2021 begrüßen! Nach (negativen) Corona-Tests, Frühstück und Kennlernspielen wurde der Auftakt zu unserer „Movie-Week“ gemacht. Die Kids durften zwischen verschiedenen Workshops entscheiden, die sich Rund um das Thema Filmdreh drehten. Ob Regie, Schauspiel, Kamera, Videoschnitt, Setting (Bühnenbild und Maske) oder auch Tanz – für jeden war etwas dabei. So diente der erste Tag erstmal dem Kennenlernen in den Kleingruppen, dem Austausch erster Ideen und sogar schon dem Erlernen erster Techniken. Nach dem ersten Tag stand somit, dank der Regie-Gruppe, die Story-Line und auch erste Szene für unseren eigenen Film.

Tag 2 der Sommerferienwoche haben die Kids Vollgas gegeben. Die Vorbereitungen liefen in jeder Gruppe auf Hochtouren. Während sich die Setting-Gruppe auf dem Weg gemacht hat, um beim TPZ Kostümverleih in Hannover passende Kostüme für unsere Darsteller*innen zu leihen, bereiteten sich die anderen Gruppen auf den Dreh der ersten Szene vor. Nachdem die Setting-Gruppe mit Kostümen vom Popstar, bis hin zu Polizist*innen zurückgekehrt war und die Hauptdarsteller*innen eingekleidet und geschminkt wurden, konnte der Dreh endlich losgehen. Die erste kleine Szene war im Kasten – Also war auch dieser Tag ein voller Erfolg! 

Am Mittwoch stand auf dem Programm: Drehen, Drehen, Drehen. Man merkt, wie eingespielt die Kids nun bereits waren und in ihren Gruppen voll aufgehen konnten. So war es möglich an diesem Tag in aufgeteilten Teams alle wichtigen Szenen abzudrehen und zwischendurch auch Zeit für Federball, Fußball oder zum Zuschauen zu finden. Kids, als auch Teamer*innen haben tolle Arbeit geleistet  und das Tabor wurde in ein echtes Film Set verwandelt. 

Am 4. Tag der Ferienwoche wurde vormittags hauptsächlich der Tanz abgedreht, der von zwei Kids und zwei Teamerinnen während der letzten Tage choreographiert wurde. Dabei wurde auch nicht mit kreativen Ideen gespart – Es wurden nicht nur einzelne Gruppen-Elemente abgefilmt, sondern auch Teamer*innen und alle Kids durften Teil des Tanzes werden. Nachdem nun nach dem Mittagessen alle relevanten Filmszenen im Kasten waren, konnte die Videoschnitt-Gruppe sich an die Arbeit machen, um unseren gemeinsamen Film zusammenzufügen. Nachmittags wurden dann verschiedene Aktionen angeboten, die von freiem Spielen bis hin zur Herstellung eigenen Schmucks gingen. Mit kleinen bunten Perlen und Buchstaben wurden tolle Ringe, Freundschaftsbänder oder Halsketten gemacht, die später stolz präsentiert wurden. Danach wurde das Tabor vom Film-Set zum Kino verwandelt und die Kids durften mit Popcorn und Nachos (fast) echtes Kino-Feeling erleben. Der Tag wurde dann mit gemeinsamen Grillen beendet und der letzte Tag stand vor der Tür.

  

Die Woche verging wie im Flug und nun hieß es Abschied nehmen. Bevor die Kids mit leckeren Burgern und einer spaßigen Wasserschlacht in die Ferien verabschiedet wurden, stand noch das wichtigste der ganzen Woche bevor: Die Filmpremiere unseres eigenen kleinen Kurzfilms „Der Song des Todes“. Diese fand in der Hinterbühne auf der gegenüberliegenden Straßenseite statt und unser Film genoss die weltweit erste Ausstrahlung im Augenschein aller beteiligten Kids und Teamer*innen.

  

Uns hat die Sommerferienwoche großen Spaß gemacht – Danke an alle Kids und Jugendlichen!

(Verfasst von Lisa Huynh, Bilder: Hien Duc Vu)

 

 

 

 

File attachments: